Die Welt als Wahn (1)

Roger Köppel ist Chefredaktor der Weltwoche.
Und er weiss: Die Krise gibt es nicht!
Die UBS ist wieder auf dem Vormarsch.

Und er kommt zu dem Ergebnis:
Nur ein Traum war das Erlebnis.
Weil, so schließt er messerscharf,
nicht sein kann, was nicht sein darf

Wart du nur dachten die Aktienkurse der UBS
und stürzten in Folge auf ein Rekordtief.


3 Antworten auf “Die Welt als Wahn (1)”

  1. 1 lahmacun aka Laura 28. Oktober 2008 um 20:30 Uhr

    Dass viele Schweizerinnen und Schweizer so empört sind über die staatlichen Milliardenkredite an die UBS, zeugt von gesunden Instinkten. Nach wie vor wird es als Skandal empfunden, wenn sich die Politik zu offensichtlich in die Wirtschaft einmischt.

    ach so ist das. elendes schmierblatt.

  2. 2 miss taken identity 29. Oktober 2008 um 17:24 Uhr

    hihi, die sieht ja aus wie die jungle…

  3. 3 lahmacun aka Laura 29. Oktober 2008 um 18:42 Uhr

    du bist auch ne brillenschlange, wa?

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.

Empfehlungen