Die Freiheit zu Hungern

Dialog zwischen einem GI und einem verbündeten Iraker (gesehen in den Nachrichten):

Der Iraker:
Unter Saddam Hussein war es besser, da hatten wir wenigstens Gas zum Kochen und Elektrizität.

Der amerikanische Soldat:
Und für sowas willst du deine Freiheit hergeben?

Dem doofen Iraker muss man glatt das Buch «Operation Freiheit:
Ein nüchternen Blick auf den Krieg im Irak»
vom Bomben-Thomas empfehlen.


0 Antworten auf “Die Freiheit zu Hungern”

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.

Empfehlungen